Wichtige Rufnummern

NOTRUF RETTUNGSDIENST112

NOTRUF FEUERWEHR112

NOTRUF Polizei110

Krankentransport0681 19 222

Ärztlicher Bereitschaftsdienst116 117

Giftnotruf06841 19240

Nachrichtenarchiv

ZRF
Image

Im März 2015 wurden den drei OrgL-Gruppen des Saarlandes die neuen Einsatzfahrzeuge übergeben.

RDS
Image

Der Zweckverband für Rettungsdienst und Feuerwehralarmierung im Saarland (ZRF) eröffnete am 9. Februar 2015 eine weitere Rettungswache in Schwalbach. Die neue Rettungswache zwischen Hülzweiler und Schwalbach hat am 01.12. 2014 ihren Dienstbetrieb aufgenommen und wurde am 09.02.2015 im Rahmen einer kleinen Feier nun auch offiziell eingeweiht.

ZRF
Image

Im Rahmen eines mehrtägigen Praktikums an verschiedenen saarländischen Rettungswachen konnten Medizinstudenten des Universitätsklinikums Homburg/Saar hautnah die Arbeit des Rettungsdienstes im Einsatz kennenlernen.

ZRF
Image

Nach dem Spatenstich in Kleinblittersdorf entsteht nun auch in Schwalbach einer der neuen Rettungswachenstandorte im Saarland.

ZRF

Mitte 2013 erging der Aufruf an die Mitarbeiter des Rettungsdienstes ein oder mehrere Bilder, mit dem Themenschwerpunkt Rettungsdienst im Saarland, zu einem Fotowettbewerb einzusenden.

ZRF

Mit der neuen Rettungswache am Brichelberg wird sich die Versorgung bei medizinischen Notfällen in den Kleinblittersdorfer Gemeindeteilen, aber auch im angrenzenden Saarpfalz-Kreis deutlich verbessern. Am 03.12.2013 gaben die Vertreter aus Politik und Verwaltung den offiziellen Startschuss für den Neubau.

ZRF

Der Zweckverband für Rettungsdienst und Feuerwehralarmierung Saar hat in Kooperation mit dem ADAC Saarland und der RDS GmbH ein spezifisches Schulungskonzept

ZRF

Nach 24 Monaten Bauzeit und 6 Monaten erfolgreichem Probebetrieb wurde der Neubau der Rettungsleitstelle und der Luftrettungsstation des ADAC

ZRF

Um im Einsatzfall jederzeit mobil zu sein und jeden Ort sicher zu erreichen, konnte der Zweckverband für Rettungsdienst und Feuerwehralarmierung (ZRF) am 03. Mai 2013 nun auch den für das westliche Saarland zuständigen Leitenden Notarzt (LNA) mit einem neuen Fahrzeug ausgestatten.

ZRF

Bereits seit über 30 Jahren ist die Rettungswache Perl in einem gemeindeeigenem Gebäude in der Nähe der Grundschule untergebracht. Jetzt