Image

Wichtige Rufnummern

NOTRUF RETTUNGSDIENST112

NOTRUF FEUERWEHR112

NOTRUF Polizei110

Krankentransport0681 19 222

Ärztlicher Bereitschaftsdienst116 117

Giftnotruf06841 19240

Krankentransportwagen (KTW)

Der Krankentransportwagen oder kurz KTW ist im Rettungsdienst für nicht-akute Transporte (im Gegensatz zu Notfällen) zuständig, zum Beispiel, wenn jemand krankheitsbedingt ins Krankenhaus eingewiesen wird und während des Transportes spezieller Einrichtungen (z.B. Trage zum Liegendtransport, Sauerstoff) und der qualifizierten Betreuung durch Fachpersonal bedarf. Umgangssprachlich wird leider häufig von Krankenwagen gesprochen, auch wenn ein Rettungswagen gemeint ist.


Sowohl die Ausstattung als auch die Größe des Fahrzeuges werden durch die europaweit gültige Euronorm DIN EN 1789 geregelt.

Besatzung

Die personelle Besetzung eines KTW und deren berufliche Qualifikation ist in den Rettungsdienstgesetzen der einzelnen Bundesländer geregelt. Im Saarland besteht die Besatzung mindestens aus einem Rettungssanitäter und einem Rettungshelfer.

Ausrüstung

Die Mindestausstattung eines KTW ist europaweit durch die Norm DIN EN 1789 vorgegeben. Sie besteht im Wesentlichen aus Trage, Tragestuhl und einer medizinischen Basis-Ausstattung.

  • Notfallrucksack /-koffer
  • AED
  • Sauerstoffinhalationsgerät
  • Absaugpumpe
  • Fahrtrage
  • Tragestuhl
  • Tragetuch
  • Schaufeltrage (Gerät zum sicheren Aufnehmen bei Verletzungen des Rückens)
  • Gerät zur Ganzkörper-Immobilisation (Vakuummatratze)
  • Schienen zur Ruhigstellung von Armen und Beinen
  • Gerät zur Ruhigstellung der Halswirbelsäule (ugs. Halskrause)
  • MANV-Tasche
  • Funk
  • Rechner mit Anbindung an die Leitstelle

Einsatzbeispiele

Typische Einsatzanlässe für den Krankentransportwagen sind:

  • Transport ins Krankenhaus (Einweisung durch Hausarzt)
  • Transport vom Krankenhaus zurück nach Hause (Wohnung, Seniorenheim)
  • Verlegung von einem Krankenhaus ins andere
  • Ambulanzfahrten, z.B. zur Dialyse oder zum Katheterwechsel - der Patient wird zur Behandlung gebracht und anschließend wieder zurück gefahren

Ein Krankentransportwagen fährt selten mit Sondersignal (Blaulicht), ist aber für den Notfall (z.B. wenn alle Rettungswagen anderweitig belegt sind und der KTW zur Erstversorgung zum Einsatz kommt) auch mit Blaulicht und Signalhorn ausgerüstet. Die Besatzung hat eine entsprechende Ausbildung und kann auch im Notfall eine Erstversorgung durchführen.