Notfallsanitäter

Mit Inkrafttreten des entsprechenden Gesetzes und der Ausbildungsverordnung wurde im Jahr 2014 der Beruf des Notfallsanitäters eingeführt und löst damit den bisherigen Rettungsassistenten als höchste nichtärztliche Qualifikation im Rettungsdienst ab. Die Ausbildung zum Notfallsanitäter dauert 3 Jahre und trägt der medizinischen Entwicklung im Rettungsdienst Rechnung.

Der Notfallsanitäter soll entsprechend dem allgemein anerkannten Stand rettungsdienstlicher und medizinischer Erkenntnisse bei der notfallmedizinischen Versorgung durch den Notarzt mitwirken und unterstützen, teilweise eigenverantwortlich die notfallmedizinische Versorgung durchführen und den Transport des Patienten fachlich begleiten und durchführen.