Wichtige Rufnummern

NOTRUF RETTUNGSDIENST112

NOTRUF FEUERWEHR112

NOTRUF Polizei110

Krankentransport0681 19 222

Ärztlicher Bereitschaftsdienst116 117

Giftnotruf06841 19240

Unterstützung durch Fachdienste

Der Rettungsdienst wird in seiner täglichen, vielfältigen Arbeit bei Bedarf durch weitere Fachdienste unterstützt. Je nach Einsatzsituation erfolgt eine enge Zusammenarbeit mit den unterschiedlichsten Organisationen.

Dies sind zum einen natürlich die Feuerwehren der saarländischen Städten und Gemeinden, die bei allen Bränden oder anderen Einsätzen, bei denen Personen aus Notlagen befreit werden müssen, auf den Plan treten. Auch bei eigentlich rein medizinischen Einsätzen des Rettungsdienstes unterstützen die Feuerwehren den Rettungsdienst beim Transport des Patienten, zum Beispiel mit einer Drehleiter.

Kommt es bei Einsätzen zu besonderen psychischen Belastungen, zum Beispiel für Angehörige des Patienten, so kann zur Unterstützung die Notfallseelsorge oder psychosoziale Notfallversorgung (PSNV) alarmiert werden, welche dann die "Erste Hilfe für die Seele" übernimmt.

Bei Einsätzen im und am Wasser wird der Rettungsdienst durch die Kollegen der Wasserrettung der DLRG, der DRK-Wasserwacht oder der Feuerwehr mit speziellen Geräten und Fachwissen unterstützt.

Als jüngste Ergänzung mit enger Verbindung zum Rettungsdienst sind die durch Hilfsorganisationen, Feuerwehren oder Fördervereine getragenen "Helfer-vor-Ort"-Systeme zu nennen. Diese besondere Form der Nachbarschaftshilfe übernimmt vor dem Eintreffen des Rettungsdienstes eine erste Versorgung des Patienten.